Ausbildung

Das Fachgebiet „Schweißen“ ist sehr umfangreich und über sehr viele Wissensgebiete ausgebreitet. Darum ist in der Schweißtechnik auch ein breit gefächertes Spektrum an Ausbildung erforderlich. Dieses reicht von der Handfertigkeit des Schweißers bis hin zur Kenntnis der metallurgischen Vorgänge während des Schweißvorgangs bis hin zur wissenschaftlichen Forschung in neuen Anwendungsbereichen.
Ausbildungen im schweißtechnischen Fachbereich werden durchgeführt auf
  • akademischer Ebene -> Universitäten und Fachhochschulen
  • in HTL´s -> Höheren Technischen Lehranstalten
  • in Ausbildungen nach IIW-Richtlinien -> International Institut of Welding
  • im Produktionsbereichfür Schweißer undBediener von automatischen Anlagen
  • im Prüfbereich für Zerstörungsfreie Prüfungen

Akademiker / Technologen

An einigen Universitäten und Fachhochschulen werden Studienlehrgänge mit schweißtechnischen Inhalten angeboten. Nach dem akademischen Abschluß verfügen die Absolventen über vertieftes Wissen im Fachgebiet Schweißtechnik und stehen für den Einsatz in Gewerbe, Industrie und Wirtschaft zur Verfügung.

Schweißerausbildung

Schweißen ist ein spezieller Herstellungsprozess, der umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten erfordert. Für das Erlangen des Wissens, der handwerklichen Fertigkeiten und der persönlichen Fähigkeiten stehen in Österreich kompetente Ausbildungsstellen zur Verfügung.

Bedienerqualifikationen

Die Qualität von geschweißten Bauteilen ist maßgeblich geprägt von den Fertigkeiten und Fähigkeiten der Schweißer. Dementsprechend ist die Ausbildung von schweißtechnischem Personal von größter Bedeutung. In der industrialisierten Welt wird zunehmend mit automatisierten Anlagen geschweißt. Jetzt kommt es nicht mehr auf die Handfertigkeit des Schweißers an sondern auf die Fertigkeit des Bedieners im Umgang mit dem Schweißroboter. Dabei ist die Unterscheidung zwischen Bediener und Einsteller zu berücksichtigen.

Schweißaufsichtspersonen (SAP)

Diverse Normen und sonstige Regelwerke  fordern den Einsatz von sog.  „verantwortlichen Schweißaufsichtspersonen“. Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Schweißaufsichtspersonen sind in der ISO 14731 geregelt. Die Richtlinien für die Qualifikationsanforderungen stellt das International Institut of Welding zur Verfügung (IIW Document IAB-252r1-11/SV-00). Der Ausbildungsumfang und der Ausbildungsinhalt sind in diesem Regelwerk exakt festgelegt. Es werden  vier unterschiedliche Qualifikationsstufen definiert:

• International Welding Engineer (IWE)
• International Welding Technologist (IWT)
• International Welding Specialist (IWS)
• International Welding Practitioner (IWP)

Österreichische Gesellschaft für Schweißtechnik (ÖGS)

Oegs Logo beschnitten

Döblinger Hauptstraße 17/4/1
1190 Wien
Österreich/Austria

E-Mail:          office@oegs.org
Tel. & Fax:    +43 1 798 21 68

Bürozeiten:  Montag - Freitag von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Wir haben von 09. - 22. Juli 2018 Sommerpause!
Sie erreichen uns wieder ab 23. Juli 2018.