8. ÖGS Workshops zum Thema „Leichtbau in der Nutzfahrzeugtechnik“
Der 8. ÖGS-Workshop fand am 6. November 2014 bei der Firma Empl Service Park in Kaltenbach/Tirol statt und wurde von 45 Teilnehmern aus 18 Unternehmen, 2 Forschungs-/Ausbildungszentren und 3 Privatpersonen besucht.
Dieser Workshop war konzipiert als “In House Training” für alle interessierten Mitarbeiter und -innen der Fa. Empl,  die sich schon seit einiger Zeit mit der Leichtbauweise über den Einsatz von Feinkornbaustählen beschäftigt. Die Firma Empl hat dieses Seminar auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Die Zeiten werden immer schnelllebiger. Alles muss schneller, größer, effizienter und profitabler werden. In der KfZ-Industrie muss alles leichter werden. Ein Grund dafür ist der Kraftstoffverbrauch. Je leichter das Fahrzeug desto weniger verbraucht es an Treibstoff. Dies hat im PKW-Bereich zu vielen Lösungsvarianten geführt über den Einsatz von Aluminium über GFK-verstärkte Kunststoffe bis hin zur Hybridbauweise. Im Nutzfahrzeugbereich steht nicht der Treibstoffverbrauch im Vordergrund sondern die Möglichkeit, möglichst hohe Nutzlasten transportieren zu können. Die Achslasten sind im Regelfall vorgegeben. Daraus resultiert ein zulässiges Gesamtgewicht. Nun ist es ein erklärtes Ziel das Verhältnis Nutzlast zu Eigengewicht möglichst groß zu gestalten. Und dies führt unweigerlich zur Leichtbauweise in der Nutzfahrzeugtechnik.
In der Nutzfahrzeugindustrie bei der Fa. Empl führt der derzeit forcierte Lösungsansatz in der Leichtbauweise über den Einsatz von hoch- und höchstfesten Feinkornbaustählen. Die Verarbeitung dieser Feinkornbaustähle ist jedoch nicht einfach und es ist viel Wissen erforderlich, um die Eigenschaften der Grundwerkstoffe bis zur letzten Verarbeitungsstufe aufrecht erhalten zu können. Und daraus leitet sich die Zielsetzung diese ÖGS-Workshops ab.
Die Inhalte des Workshops konzentrieren sich auf folgende Themen der Feinkornbaustähle:
  • Grundlagen
  • Herstellung
  • konstruktive Besonderheiten
  • Verarbeitungsrichtlinien
  • Anforderungen an die Schweißtechnik
  • Anwendungsbeispiele
Im Zuge des Workshops gibt es ausreichend Gelegenheit, spezielle Fragestellungen aufzuwerfen und mit den Referenten und den Fachexperten zu diskutieren
Dieses Thema nicht nur für die Fa. Empl wichtig, sondern für alle, die sich mit dem Leichtbau beschäftigen und Feinkornbaustähle verarbeiten oder diese verarbeiten wollen. Deshalb wurde dieser Workshop öffentlich zugänglich gemacht und die Fa. Empl hat sich bereit erklärt, die Gastgeberrolle zu übernehmen. Dafür sei ihr an dieser Stelle bereits herzlichst gedankt.
Johann Wirnsperger
ÖGS Geschäftsführung

 
 Die Vorträge dieser Veranstaltung erhalten Sie auf CD-ROM zu einem Unkostenbeitrag von EUR 55,-- zuzügl. Versandspesen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Empl__48_

Österreichische Gesellschaft für Schweißtechnik (ÖGS)

Oegs Logo beschnitten

Döblinger Hauptstraße 17/4/1
1190 Wien
Österreich/Austria

E-Mail:          office@oegs.org
Tel. & Fax:    +43 1 798 21 68

Bürozeiten:  Montag - Donnerstag von 09.30 bis 18.00 Uhr
                     
Freitag von 09.30 bis 14.00 Uhr